Medizinische Dienste (MED)

Maßnahmen zum Schutz vor Infektion mit Coronavirus

English version below

Wichtigste Maßnahmen, um die Weiterverbreitung des Coronavirus zu vermeiden:

  • Kontakte reduzieren
  • AHA+L-Regeln beachten (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken, Lüften)
  • bei akuten Atemwegssymptomen zu Hause bleiben

Umfassende Informationen zu Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19 stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereit.

Abstand

Auf einen Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen achten. Für Arbeitsplätze gilt: wo dieser Abstand aufgrund des Arbeitsablaufs nicht eingehalten werden kann, ist persönliche Schutzausrüstung (PSA) erforderlich: je nach Gefährdungsbeurteilung MNS oder FFP2-Maske.

Hygiene am Arbeitsplatz

  • Erläuterungen zur Händehygiene sowie Husten- und Niesetikette siehe:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/hygiene-beachten.html

Anmerkung zur Händedesinfektion:

Zusätzlich zur Händehygiene durch korrektes Waschen ist in medizinischen Einrichtungen (Arztpraxen, Kliniken, Seniorenheime) bei der Behandlung und Pflege von Patienten die Anwendung von Desinfektionsmitteln sowohl durch Hände- als auch Flächendesinfektion angezeigt. Desinfektionsmittelspender für Besucher von Kliniken, haben den Zweck, die Ausbreitung von Keimen und das Infektionsrisiko für ohnehin geschwächte Patienten zu reduzieren. Im betrieblichen Bereich besteht aktuell nicht die Notwendigkeit einer generellen Versorgung mit Desinfektionsmitteln, wenn geeignete Waschgelegenheiten zur Verfügung stehen.

  • Vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Nase oder Augen zu berühren.
  • Teilen Sie Arbeitsplätze und Arbeitsmittel möglichst nicht mit anderen Beschäftigten. Ist dies nicht möglich, sollte eine regelmäßige Reinigung erfolgen, insbesondere vor der Nutzung durch andere Personen (z.B. Schichtwechsel). Zu reinigen sind vor allem Oberflächen wie Tischplatten, Armlehnen, Türgriffe, IT-Zubehör wie Maus und Tastatur, Telefonhörer, Lenkräder.
  • Für die Reinigung werden handelsübliche Reinigungsmittel empfohlen. Eine vorsorgliche, routinemäßige Flächendesinfektion wird nicht als notwendig erachtet. Eine Desinfektion kann aber für Arbeitsplätze sinnvoll sein, die an COVID-19 Erkrankte genutzt haben: in diesen Fällen ist die Abteilung Gebäudereinigung von ASERV zu informieren:

           ASERV-gebaeudereinigung-cs <gebaeudereinigung-cs∂ASERV.kit.edu>

           ASERV-gebaeudereinigung-cn <gebaeudereinigung-cn∂ASERV.kit.edu>

Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum

Das RKI empfiehlt ein generelles Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) in bestimmten Situationen im öffentlichen Raum als einen weiteren Baustein, um Risikogruppen zu schützen und den Infektionsdruck und damit die Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 in der Bevölkerung zu reduzieren.

Diese Empfehlung beruht auf einer zunehmenden Evidenz, dass ein hoher Anteil von Übertragungen unbemerkt erfolgt, und zwar bereits vor dem Auftreten von Krankheitssymptomen.

Stellungnahme der Deutschen Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) zur Sorge um gesundheitliche Beeinträchtigungen durch das Tragen von MNS bzw. MNB:

https://www.dguv.de/de/mediencenter/pm/pressearchiv/2020/quartal_4/details_4_411780.jsp

Lüften

Arbeits- und Büroräume, die nicht über eine automatisierte Belüftung verfügen, sollten regelmäßig und ausreichend lange gelüftet werden:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/regelmaessig-lueften.html

 

English version

Measures to Prevent the Corona Virus from Spreading

  • Reduce contacts
  • Observe the AHA+L rules (distancing, hygiene, wearing masks, airing rooms thoroughly)
  • Stay at home in case of acute symptoms of an infection of respiratory passages

Comprehensive information on rules of conduct and recommendations for protection against COVID-19 is provided by the Federal Center for Health Education (BZgA, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (in German).

Distancing

Observe a distance of at least 1.5 m from other persons. For workplaces, it holds: Wherever this distance cannot be observed due to the workflow, personal protective equipment is required. This may be a mouth-nose protection or an FFP 2 mask depending on the risk assessment made.

Hygiene at the Workplace

  • For explanations of hand hygiene and the cough and sneeze etiquette, see:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/hygiene-beachten.html (in German)

Information on hand disinfection:

In addition to hand hygiene by correct washing, disinfection of hands and of surfaces is required at medical institutions (medical practices, hospitals, retirement homes) when treating or caring for patients. Dispensers of disinfectants for visitors of hospitals serve to reduce the spreading of pathogens and the risk of infection of already weakened patients. General supply with disinfectants at KIT presently is not required, if suitable facilities for washing hands are available.

  • Avoid touching your mouth, nose, or eyes with your hands.
  • Do not share your workplaces and work materials with other employees. If this is impossible, provide for regular cleaning, in particular prior to use by other persons (shift changes). Clean surfaces, such as tabletops, armrests, door handles, IT accessories, such as the mouse and keyboard, telephone receivers, steering wheels.
  • For cleaning, commercially available cleaning agents are recommended. Preventative, routine surface disinfection is not deemed necessary. However, disinfection may be reasonable for workplaces that have been used by persons infected by the Corona virus. In these cases, inform the ASERV cleaning services:

ASERV Cleaning Services Campus South <gebaeudereinigung-cs∂ASERV.kit.edu>

ASERV Cleaning Services Campus North <gebaeudereinigung-cn∂ASERV.kit.edu>

Mouth-nose Protection in Public Areas  

RKI recommends to wear a mouth-nose protection under certain conditions in public areas. This is considered another element to protect risk groups and to reduce infection pressure and the spread of COVID-19 in the population.

This recommendation is based on increasing evidence of a high proportion of infections taking place unnoticed before the development of disease symptoms.

Statements by the German Statutory Accident Insurance Agency (DGUV) on concerns about health impairments due to the wearing of mouth-nose protections (in German):

https://www.dguv.de/de/mediencenter/pm/pressearchiv/2020/quartal_4/details_4_411780.jsp

Airing of Rooms

Working and office rooms that are not equipped with an automatic ventilation system should be aired regularly and thoroughly:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/regelmaessig-lueften.html

(in German)