Medizinische Dienste (MED)

Maßnahmen zum Schutz vor Infektion mit Coronavirus

(english version below)

Das Coronavirus kann von Mensch zu Mensch über die Atemwege übertragen werden. Wichtigste und effektivste Maßnahmen zum eigenen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor Ansteckung sind:

eine gute Händehygiene  (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/)

richtiges Verhalten beim Husten und Niesen https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/hygiene-beim-husten-und-niesen/

Persönliche soziale Kontakte (insbesondere Menschenansammlungen) wenn möglich vermeiden; ansonsten gilt: ausreichend Abstand zu anderen Personen einhalten (ca. 2 m)

 

Weitere häufig nachgefragte Maßnahmen:

 

Händedesinfektion

Zusätzlich zur Händehygiene durch korrektes Waschen ist in medizinischen Einrichtungen (Arztpraxen, Kliniken, Seniorenheime) bei der Behandlung und Pflege von Patienten die Anwendung von Desinfektionsmitteln sowohl durch Hände- als auch Flächendesinfektion angezeigt. Desinfektionsmittelspender für Besucher von Kliniken, haben den Zweck, die Ausbreitung von Keimen und das Infektionsrisiko für ohnehin geschwächte Patienten zu reduzieren. Im betrieblichen Bereich besteht aktuell nicht die Notwendigkeit einer generellen Versorgung von z.B. Eingangsbereichen oder Toiletten mit Desinfektionsmitteln.

 

Hinweise zu Reinigung und Desinfektion von Ober­flächen außerhalb von Gesundheits­einrichtungen im Zusammen­hang mit der COVID-19-Pandemie

Stand: 4.4.2020

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Reinigung_Desinfektion.html

 

Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum als weitere Komponente zur Reduktion der Übertragungen von COVID-19

 
Das RKI empfiehlt ein generelles Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) in bestimmten Situationen im öffentlichen Raum als einen weiteren Baustein, um Risikogruppen zu schützen und den Infektionsdruck und damit die Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 in der Bevölkerung zu reduzieren. Diese Empfehlung beruht auf einer Neubewertung aufgrund der zunehmenden Evidenz, dass ein hoher Anteil von Übertragungen unbemerkt erfolgt, und zwar bereits vor dem Auftreten von Krankheitssymptomen. Ziel des im Epidemiologischen Bulletin 19/2020 veröffentlichten Artikels ist es, eine kurze Übersicht zum fachlichen Hintergrund der Empfehlung zu geben und zu erläutern, welche Dinge hierbei zu berücksichtigen sind.
 
Stand: 14.04.2020
 
 

 

Measures to Prevent Corona Virus Infection

The Corona virus may be transmitted from humans to humans via the respiratory passages. Most important and most effective measures for self-protection and protection of other persons against infection are:

Avoid personal social contacts (especially crowds of people) if possible; otherwise: keep sufficient distance to other people (approx. 2 m)

 

Other measures frequently asked for:

Hand Desinfection

In addition to hand hygiene by correct washing, medical facilities (medical practices, hospitals, retirement homes) should use disinfectants for hand and surface disinfection when treating and caring for patients. Disinfectant dispensers for visitors of hospitals are aimed at reducing the spreading of germs and the infection risk of already weakened patients. Within our company, general supply of disinfectants in e.g. entrance areas or toilets is not necessary at the moment.

 

Notes on cleaning and disinfection of surfaces outside health facilities related to the COVID-19 pandemic
As of: 4.4.2020

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Reinigung_Desinfektion.html

 

Mouth and nose cover in public spaces as a further component to reduce COVID-19 transmissions

The RKI recommends the general wearing of a mouth-nose cover (MNB) in certain situations in public spaces as a further element to protect risk groups and reduce the pressure of infection and thus the speed of spread of COVID-19 in the population. This recommendation is based on a re-evaluation due to the growing evidence that a high proportion of transmissions occur unnoticed, even before the onset of disease symptoms. The aim of the article published in Epidemiological Bulletin 19/2020 is to give a brief overview of the technical background to the recommendation and to explain what needs to be taken into account.

Published in Epidemiological Bulletin 19/2020 of the RKI https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/19_20_MNB.pdf?__blob=publicationFile
Status: 14.04.2020